... was Long John Silver nicht wusste...



Die ponybar zu Gast im lothringer13/laden und wir zu Gast in der ponybar. Im Raum stehen eine überdimensionale Schatztruhe und eine Palme mit herabhängender weißer Schote. Die ponybar legt auf im lothringer13/laden. Laute Musik mit viel Bier und tanzen. Wir machen gleichzeitig verhalten idyllische Musik — sehr privat: kleine Bandprobe mit Kochen und Essen — mitten im Raum, mitten in der ponybar, in unserer Truhe, völlig abgeschottet und von niemandem zu sehen. Man kann uns zuhören, wenn man die Riesenschote von der Palme nimmt, die kleine Öffnung an ein Ohr hält und die große Öffnung an die Schatztruhe hält. Das andere Ohr bleibt frei für die Geräusche im Raum. Stereoeffekt.


Installation, 2007
in Zusammenarbeit mit Marc Melchior
S/W-Kopien, Sperrholz, Gips, CD, Stereoanlage
Maße variabel


The ponybar is guesting in the gallery lothringer13/laden and we are guesting in the ponybar. The room contains an outsize treasure chest and a palm-tree from which a white funnel is hanging. The ponybar is DJing in lothringer13/laden. Loud music, lots of beer and dancing. While this is going on we quietly play idyllic music, very privately: a little band rehearsal with cooking and eating — in the middle of the room, in the middle of the ponybar, in our chest, completely closed off and absolutely invisible. People can listen by taking the giant funnel hanging from the palm tree, holding the small opening to their ear and the large opening to the treasure chest. Their other ear is free for the ambient sound of the room. Stereo effect.


Installation, 2007
In collaboration with Marc Melchior
Black and white photocopies, plywood, plaster,
CD, stereo player

Size adjustable